Kürbis-Schoko-Muffins

Obwohl ich nicht der allergrößte Herbst-Fan bin, weiß ich die saisonalen (und möglichst auch regionalen) Lebensmittel doch sehr zu schätzen. Und dabei nimmt der Kürbis in jedem Fall einen Platz unter den Top 3 ein. Man kann mit diesem Gewächs einfach unglaulich vielfältig kochen und backen. Bisher habe ich mich meist auf Kürbissuppen und gegrillte Kürbisspalten beschränkt. Letztendlich führte dann eine Instagram-Umfrage zu diesem inspirierenden Rezept. Auf manche Ideen kommt man einfach nicht von alleine…

Rezept für ca. 20 Muffins:

450g Hokkaido-Kürbis
100g Rohrohrzucker
130g Alsan (Pflanzenbutter) oder Margarine (Zimmertemperatur)
4 TL Ei-Ersatz (z.B. von MyEy)
1 TL Vanillezucker
250g Dinkelmehl (Type 630)
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Natron
100g Zartbitter-Schokotropfen (z.B. von Rapunzel)
100ml Hafermilch

Zubereitung:

  1. Den Kürbis waschen, vierteln, das Gehäuse mit einem Löffel auskratzen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Würfel mind. 15 Min. darin weich kochen.
  2. Währenddessen Rohrohrzucker, Butter/Margarine, Vanillezucker und den Ei-Ersatz mit 50ml Wasser schaumig rühren.
  3. Die Kürbiswürfel absieben, kurz abkühlen lassen und dann mit dem Pürierstab cremig pürieren. Anschließend zur Zucker-Mischung dazugeben und die restlichen Zutaten (bis auf die Schokotropfen) unterrühren. Alles nochmal mit dem Handmixer auf mittlerer Stufe cremig rühren. Zuletzt vorsichtig die Schokotropfen unter die Masse heben.
  4. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen oder mit Fett einpinseln. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Dann den Teig auf die Förmchen verteilen und ca. 20-25 Min. backen.

Danach nicht vergessen, die Muffins luftdicht aufzubewahren, sonst werden sie ganz schnell trocken.

Bon appétit! 🙂

You may also like

%d Bloggern gefällt das: